2. Mannschaft

Kreisliga B – Staffel 1
Trainer

Sascha Hillger

Betreuer

Ramazan Karakas

Trainingszeiten
Di. + Do.

19:30 – 21:00

Neuigkeiten & Spielberichte

16.10.2020
Meisterschaft

2. Mannschaft bleibt zuhause ohne Makel

TuS Zülpich - BC Bliesheim II 6:0 (2:0)

Die Achterbahnfahrt unserer Zweiten setzte sich auch am Sonntag ( 11. Oktober) fort. Die Reserve vom BC Bliesheim schickte man nach einer konzentrierten und geschlossenen Leistung mit 6:0 nach Hause.

Zu Beginn noch etwas unter Druck gesetzt, kamen unsere Jungs nach ein paar Minuten ins Spiel und hielten gegen einen fussballerisch guten Gegner mit Leidenschaft dagegen. Nach und nach ergaben sich dann die ersten Chancen für den TuS. Nach einer knappe halben Stunde hätte es das erste Mal klingeln müssen, doch der Gästekeeper warf sich irgendwie noch Richtung Ball und wurde vom völlig freistehenden Daniel Burkart angeschossen. Doch nach der anschließenden Ecke war es soweit, totales Chaos bei den Bliesheimern und Bellstädt köpft zur Führung. Und der TuS setzte in Person des gerade eingewechselten Moussa Bangoura nach, der nur zwei Minuten später nachlegte. Dank einer Glanzparade von Aushilfskeeper Julian Becker, der die größte aber auch einzige Chance der Bliesheimer zunichte machte, ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel blieb man wach und setzte die Marschroute fort, ließ anfangs nur zu viele Gelegenheiten liegen. Dennoch fielen die Tore dann zur Erleichterung der Anwesenden und sorgten für die Vorentscheidung. Burkart per Abstauber, Bellstädt nach schöner Vorlage von Thomas Werner und erneut Bangoura nach einer Ecke machten innerhalb von 10 Minuten alles klar. Danach spielte unsere Elf die Partie herunter und hielt tatsächlich auch die Null. In der Nachspielzeit legte Bangoura seinen dritten Treffer nach und machte das halbe Dutzend voll.

Sehr gute Leistung des gesamten Teams, auch die Aushilfskräfte aus der Ersten haben sich hervorragend eingebunden und ihren Teil zum Dreier beigetragen. Vor allem aber ist es wichtig, dass die Defensive endlich stand. Darauf kann man aufbauen und so optimistisch in die nächsten Partien gehen.

Tore:

1:0 Christopher Bellstädt (30.)

2:0 Moussa Bangoura (32.)

3:0 Daniel Burkart (59.)

4:0 Christopher Bellstädt (62.)

5:0 Moussa Bangoura (65.)

6:0 Moussa Bangoura (90. +2)

 

Aufstellung:

Julian-Peter Becker – Jonas Hintzen, Denis Rudi, Benjamin Schwer (54.Matthias Brzozowski), Torsten Heß (72. Abdulah Turan) - Thomas Werner, DanielBurkart, Dave Dahlmann, Bastian Hintzen (30. Moussa Bangoura), Niklas Fechner –Christopher Bellstädt (75. Dennis Eßer)

4.10.2020
Meisterschaft

2. Mannschaft weiter punktlos in der Ferne

SV Metternich - TuS Zülpich II 5:3 (2:2)

Beim Auswärtsspiel in Metternich konnten unsere Jungs von der Zweiten erneut keine Punkte holen. Gegen kampfstarke Gastgeber reichte ein kreativloser und defensiv deklatanter Auftritt erneut nicht, um die ersten Auswärtspunkte mitzunehmen, auch wenn dies eindeutig im Bereich des Möglichen gewesen wäre.

Der Gastgeber war fussballerisch eher limitiert und agierte ausschließlich mit langen Bällen, wurde damit aber immer gefährlich, da unsere Abwehr einen ganz schwachen Tag erwischte. Die Löcher in der gegnerischen Defensive wusste man leider nur in Halbzeit eins zu nutzen. So ging man nach einem Standard durch Torsten Heß in Führung. Nach zwei Traumtoren der Metternich gelang Daniel Burkart per Abstauber nach Lattentreffer von Niklas Fechner noch vor der Pause der Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel sorgte der eingewechselte Pascal Kautz für die Führung und man schien obenauf. Doch mit dämlichen Fouls brachte man Metternich immer wieder in gefährliche Situationen, die diese dann auch dazu nutzten, das Spiel erneut zu drehen. Im Anschluss ließen sich unsere Jungs hängen und gaben auf, auch wenn man noch zwei Riesenchancen zum Ausgleich hatte. Der wäre nach dieser Leistung aber auch in keinster Weise verdient gewesen, per Konter setzte Metternich dann kurz vor dem Ende den Todesstoß.

Damit ist man nun endgültig auf dem Boden der Tatsachen angekommen, 0 Punkte und 15 Gegentore in drei Auswärtsspielen sprechen eine deutliche Sprache.

21.9.2020
Meisterschaft

Nächster Dämpfer für die Zweite

SC Roitzheim - TuS Zülpich 4:3 (1:0)

Eine unnötige, aber nicht unverdiente Niederlage erlitt unsere 2. Mannschaft beim Aufsteiger Roitzheim.

Wie schon vor zwei Wochen in Derkum wusste man, wie man zu agieren hatte und dass man sich gegen die schnellen Angreifer des Gegners bloß keine Konter fangen solle - und ermöglichte dem Gegner dennoch gerade in Durchgang eins eine Gelegenheit nach der anderen. Auch wenn unsere Jungs direkt zu Beginn durch Benny Schwer beinahe in Führung gegangen wären, konnte man zur Pause froh sein, dass es bloß 1:0 für die Heimelf stand. Dem Treffer, der zugegebenermaßen per Kopf aus 16 Metern recht glücklich fiel, folgten bis zum Halbzeitpfiff drei bis vier Großchancen, bei denen Roitzheim entweder auf Grund der eigenen Unfähigkeit scheiterte oder der starke Dennis Eßer in höchster Not rettete.

Nach dem Wechsel kamen unsere Jungs besser ins Spiel und zogen endlich vernünftige Angriffe auf. Dennoch ging die 2. Halbzeit denkbar schlecht los, nach eigenem Eckball konterte Roitzheim zum 2:0. Doch unsere Jungs bissen sich fortan rein und kamen in Person von Jonas Hintzen per Handelfmeter und Moussa Bangoura mit einem Flugkopfball aus dem Lehrbuch nach starker Balleroberung und Flanke von Schwer zum Ausgleich. Und auch wenn man die Heimelf zu diesem Zeitpunkt eindeutig im Sack hatte, hielt dieser Spielstand nur ganze zwei Minuten. Mit einem Slapstick-Eigentor brachte man Roitzheim wieder in Führung. Die anschließende Drangphase überstand die Heimelf ein wenig glücklich und bekam ihrerseits 5 Minuten vor Schluss einen Handelfmeter zugesprochen, der dann die Entscheidung brachte. In der Nachspielzeit konnte sich auch der Roitzheimer Abwehrchef per Eigentor in die Torschützenliste eintragen und sorgte damit für das Endergebnis.

Am Ende steht damit eine dumme Niederlage, bei der man mal wieder dem Gegner total in die Karten spielte und mit zahlreichen Ballverlusten im Mittelfeld zum Kontern einlud. Mit solchen Auftritten wird man auch in dieser Saison nicht über einen Mittelfeldplatz hinauskommen. Dass die Mannschaft deutlich mehr drauf hat, muss sie nun endlich auch einmal konstant auf dem Platz bringen. Vielleicht fängt man ja nächste Woche damit an..

13.9.2020
Meisterschaft

Zweite feiert Kantersieg zum Heimdebüt

TuS Zülpich - Wüschheim-Büllesheim 7:1

Nach dem verkorksten Start vergangene Woche hat unsere 2. Mannschaft am gestrigen Sonntag vor heimischem Publikum Wiedergutmachung betrieben und einen 7:1 Erfolg eingefahren.

Gegen die Sportfreunde aus Wüschheim-Büllesheim brauchte unser Team knapp zehn Minuten, bis man das Heft in die Hand nahm. Angeführt von einem starken David Kotter, spielte man sich gegen tief stehende Gäste anschließend Chance um Chance heraus. Folglich fielen bis zur Pause vier teilweise ansehnlich herausgespielte Tore durch Jan Hintzen, David Kotter, Benny Schwer und abermals Kotter. Dazu kamen noch einige ganz grausam vergebene Chancen, die man eindeutig als 100%-tige betiteln darf. Auf der Gegenseite war Dennis Eßer nur einmal gefordert und zugleich machtlos, als ein Freistoß aus knapp 30 Meter genau im Winkel einschlug.

Nach dem Wechsel stockte der Offensivdrang unserer Mannen ein wenig und das Spiel plätscherte so dahin, da auch der Gast zu keiner Zeit Druck aufbauen konnte. Und so dauerte es bis zur 66. Minute, ehe der eingewechselte Moussa Bangoura die Entscheidung besorgte. In den Schlussminuten trugen sich zunächst Comebacker Torsten Heß und anschließend nochmal Bangoura in die Torschützenliste ein und machten so den deutlichen Erfolg perfekt.

6.9.2020
Meisterschaft

2. Mannschaft erhält derben Dämpfer

DHO - TuS Zülpich II 6:2 (1:2)

Unsere Zweite hat ihren Saisonauftakt verpatzt und damit den guten Eindruck aus der Vorbereitung alles andere als bestätigt. Beim starken Aufsteiger DHO setzte es eine, wenn auch nicht in der Höhe, verdiente 2:6 Niederlage, nachdem man 2:0 geführt hatte.
Dabei starteten die Jungs von Trainer Hillger trotz einiger überhasteter Fehlpässe optimal ins Spiel, Jonas Hintzen köpfte nach Freistoßflanke von Cally Kautz zur frühen Führung ein. Kautz tankte sich zehn Minuten später stark durch und spitzelte die Kugel am Keeper vorbei zum 2:0 rein. Die beruhigende Führung hielt aber leider nicht lange. Man hatte gerade die anfängliche Nervosität abgelegt, da stach die Heimelf nach einem langen Ball hinter die Abwehr zum Anschluss. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Im zweiten Durchgang spielte man dann völlig unverständlich dem Gegner genau in die Karten, stand viel zu hoch und sorgte mit einem Ballverlust nach dem anderen für zahlreiche Konterchancen, die der Gastgeber dann auch gut ausspielte. Nachdem das Spiel auf 3:2 gedreht wurde, versuchten unsere Jungs nochmal, zumindest doch einen Punkt mitzunehmen. Mehr als ein Lattentreffer von Kautz aus dem Halbfeld und einige Aktionen, in denen der letzte Pass fehlte, sprangen jedoch nicht heraus. Ganz im Gegenteil erhielt man in den Schlussminuten den Todesstoß nach einem weiteren Konter und ergab sich danach seinem Schicksal. Folge waren Treffer 5 und 6 in der Nachspielzeit.

Somit ist man auf dem Boden der Realität angekommen und weiß, wo man steht. Dennoch ist gerade die Leistung in den Schlussminuten inakzeptabel, denn die letzten Gegentore sind ganz klar eine Sache der Einstellung.

Fazit: Abhaken und in den nächsten Wochen wieder gutmachen!

1:0 Jonas Hintzen

2.0 Pascal Kautz