2. Mannschaft

Kreisliga B Staffel 1
Trainer

Sascha Hillger

Betreuer

Ramazan Karakas

News & Spielberichte

Meisterschaft
9.12.2019

Sieg zum Abschluss der Hinrunde

TuS II – TuS Ülpenich 6:2 (3:0)

Unsere 2. Mannschaft empfing zum Derby Aufsteiger TuS Ülpenich. Nach insgesamt 4! Wochen Pause und - durch den Umbau des Platzes bedingt - deutlichen Einschränkungen im Trainingsbetrieb waren sich alle Beteiligten nicht ganz so sicher, wie unser Team nach der schwachen Leistung in Kirchheim auftreten wird. Doch von Beginn an gab es kein Vertun, dass unsere Jungs die Punkte behalten wollten. Mit teils guten Kombinationen und schnellem Spiel über die Außen wurde der Gast in der eigenen Hälfte eingeschnürt und man erspielte sich Chancen im Minutentakt. Folgerichtig fiel das Führungstor für unsere Jungs, nachdem ein Distanzschuss von Benni Plönißen durch Gästetrainer Timo Eschweiler unhaltbar abgefälscht wurde. Nachdem weitere Chancen vergeben wurden, waren es Cally Kautz und kurz darauf Lukas Brüggen, die das Ergebnis verdient in die Höhe schraubten. Im Anschluss ließ man dann aber leider die Zügel schleifen und hatte Glück, dass es zu Null in die Pause ging. Auch nach dem Wechsel nahm man das Spiel dann auf die leichte Schulter und wurde prompt bestraft. Einer der vielen langen Bälle der Gäste landete beim Stürmer, der Keeper Strick keine Chance ließ. Doch unser Team antwortete direkt in Form des heute starken Dave Dahlmann. Nach Abstoß von Strick lief er entschlossen den Keeper an, holte den Pressschlag und Kautz konnte als Nutznießer den alten Abstand wiederherstellen. Doch auch jetzt kam keine Ruhe auf, nach dem erneuten Anschluss stellte unser Team kompett das Fußballspielen ein und man musste bis zur 80. Minute warten, ehe Joker Bangoura die Entscheidung besorgte. Mit seinem dritten Treffer setzte Kautz den Schlusspunkt.
Ein versöhnlicher Abschluss einer Hinrunde, die das Team leider unter den Erwartungen absolvierte. Nach jeweils 6 Siegen und Niederlagen steht man leistungsgerecht auf Platz 7 des Tableaus, nach oben und unten ist jeweils nicht mehr wirklich was drin. Dennoch sollte man in der Rückrunde zeigen, zu was man eigentlich im Stande zu leisten ist, denn das blitzte bisher leider viel zu selten auf.

Tore: 3x Cally Kautz, Benni Plönißen, Lukas Brüggen und Moussa Bangoura

Meisterschaft
11.11.2019

Schwache Vorstellung beim Tabellenführer

SG Flamersheim-Kirchheim – TuS II 4:1 (1:0)

Unsere 2. Mannschaft lieferte bei der SG Flamersheim-Kirchheim eine schwache Vorstellung ab und erlitt damit die sechste Niederlage in dieser Saison. Auf dem tiefen Rasenplatz in Kirchheim, den der Gastgeber dem neuen Kunstrasen in Flamersheim vorgezogen hatte, war das Fußball spielen deutlich erschwert. Dass unsere Jungs es dennoch versuchten, ehrt sie vielleicht, doch sorgte vor allem für zahlreiche Ballverluste im Mittelfeld, die zu gefährlichen Kontern führten. Daraus konnte die Heimelf zwar keinen Profit schlagen, jedoch aus einem Freistoß von der Mittellinie. Ein klassisches Missverständnis zwischen dem herauseilenden Keeper Eßer und Torsten Heß und letztgenannter befördert die Kugel verdutzt per Kopf ins eigene Tor. Danach wachte man langsam auf und kam seinerseits zu Chancen. Den besten Angriff konnte Jan Hintzen leider nicht im Tor markieren, dass es in dieser Situation durchaus hätte Elfmeter geben können, wurde leider übersehen, denn der Torwart der Gastgeber traf Hintzen dabei so stark mit dem Fuß im Gesicht, dass er leicht gezeichnet seinen Platz auf dem Feld räumen musste. Somit ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.
Alles was man sich in den kommenden 15 Minuten vornahm, wurde innerhalb weniger Minuten zunichte gemacht. So kassierte man binnen weniger Minuten die Gegentreffer zwei bis vier und musste fürchten, wieder vollkommen unter zu gehen. Dank der Flamersheimer, die anschließend zwei Gänge runterschalten, konnte man nochmal am Spiel teilnehmen und kam durch Torsten Heß Kopfball, der als einziger an diesem Tage Normalform bewies, zum Ehrentreffer. Jetzt stehen zwei spielfreie Wochen für die Jungs an, bevor man zum Derby den Nachbarn aus Ülpenich empfängt. Man muss hoffen, dass das Team sich dann nochmal am Riemen reißt, denn so wie gestern holt man keine Punkte mehr.

Tor: Torsten Heß

Meisterschaft
5.11.2019

Tabellenspitze in weiter Ferne

TuS II – TG Euskirchen 1:3 (0:1)

Unsere 2. Mannschaft verpasste es, noch einmal oben anzugreifen und verlor ihr Spiel gegen Türk Gencligi. Man wollte defensiv ausgerichtet agieren, um der starken Offensive des Gegners Herr zu werden, doch das klappte leider nicht so, wie erhofft. Nach einer Viertelstunde geriet man in Rückstand, den man trotz eindeutigem Übergewicht und Chancen nicht egalisieren konnte. Nach dem Wechsel kam man wie so oft in dieser Saison nicht wach heraus und konnte den Druck nicht aufrechterhalten. Schlimmer noch, nach einem langen Ball kassierte man sogar das zweite Tor. Man bewies aber Moral und kam nach einer Ecke noch einmal heran. Nachdem Basti Hintzen und der eingewechselte Bangoura jeweils mit ihren Schüssen scheiterten, haute der Gast sich die Kugel selbst ins Netz. Jetzt war man dran und drückte auf den Ausgleich. Lukas Brüggen hatte dabei die größten Gelegenheiten, seine Schüsse verfehlten ihr Ziel jedoch knapp. Und so konterte der Gast ein letztes Mal und verpasste unserem Team den Gnadenstoß. Eine bittere Niederlage, die das Team nach der Hochphase wieder etwas zurückwirft. Kommende Woche muss man beim Tabellenführer aus Flamersheim/Kirchheim endlich beweisen, dass man auch gegen ein Team aus der oberen Region punkten kann.

Tor: Eigentor

Meisterschaft
22.10.2019

2. Mannschaft wieder auf Kurs

TuS II – SV Metternich 4:1 (2:1)

Unsere 2. Mannschaft konnte gegen Metternich als Sieger den Platz verlassen und kämpft sich damit langsam wieder an die oberen Plätze heran. Bereits nach drei Minuten klingelte es das erste Mal im Tor der Gäste aus Metternich, Daniel Burkart hatte nach schönem Zuspiel aus der Distanz dem Torwart keine Chance gelassen. Fortan bemühte man sich, dran zu bleiben, schaffte das aber nicht ganz und der Gegner kam zu Gelegenheiten. Einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau nutzte der Gast dann zum Ausgleich. Danach war das Spiel zunächst geprägt von vielen Fehlpässen, ansehnlich waren diese 15 Minuten sicher nicht. Aus dieser Phase befreite sich unser Team zum Glück zuerst und übernahm wieder deutlich das Kommando. Jedoch agierte man oft zu umständlich oder verpasste es, den Abschluss zu suchen. Nach einer Ecke kurz vor der Pause klingelte es dann aber doch nochmal. Torsten Heß knallte das zunächst geklärte Ding Vollspann in den Winkel und markierte so die wichtige Pausenführung. Nach dem Wechsel versuchte der Gegner den Druck zu erhöhen, kam aber fast gar nicht mehr gefährlich vor die Kiste von Markus Strick. Und auch wenn der TuS spielerisch keinen Gaumenschmaus ablieferte, hatte man die größeren Gelegenheiten. Folglich fielen dann auch die Treffer, die die Entscheidung brachten. Basti Hintzen köpfte völlig freistehend Lukas Brüggen an und verhalf diesem so zu seinem ersten Saisontreffer. Zehn Minuten vor dem Ende wurde Matze Brzozowski dann so alleine zum Tor geleitet, dass er sich mit dem 4:1 Endstand bedankte. Auch wenn es noch deutlich öfters hätte klingeln können, so gut war die Leistung dann auch nicht, dass man ein noch höheres Ergebnis verdient hätte. Der Sieg geht aber dennoch eindeutig in Ordnung und gibt endlich Ruhe vor dem spielfreien Wochenende.

Tore: Daniel Burkart, Torsten Heß, Lukas Brüggen und Matze Brzozowski

Meisterschaft
14.10.2019

Zweiter Sieg in Folge

RW Billig- TuS II 2:5 (1:1)

Die Vorzeichen bei unserer Reserve standen alles andere als gut. Nur einen etatmäßigen Feldspieler auf der Bank, der nach 20 Minuten schon eingewechselt werden musste - und das beim so wichtigen Spiel in Billig. Doch die Mannen, die auf dem Platz standen, warfen alles in die Waagschale und sorgten so für einen verdienten Sieg. Die Führung von Benni Plönißen konnte Billig kurz darauf noch ausgleichen, wodurch man trotz klaren Feldvorteilen mit einem 1:1 in die Pause ging. Nach dem Wechsel startete man wie die Feuerwehr und ging wieder in Führung. Erneut Plönni und ein Eigentor nach Flanke von Cally Kautz wirkten jedoch nicht beruhigend. Denn in der folgenden Viertelstunde ging ein Bruch durch das Spiel und man ließ den schon toten Gegner wieder reinkommen. Zweimal half in dieser Phase die Latte und man kam quasi zu keinerlei Entlastung mehr nach vorne. Erst ein abgelaufener Rückpass von Schlitzohr Kautz, der anschließend den Keeper umkurvte und einnetzte, sorgte für die Entscheidung. Benny Schwer traf noch zum Fünften und kurz vor Schluss gelang dem Gastgeber noch der Ehrentreffer. Alles in allem ein verdienter, wenn auch zu hoher Sieg, da man die gute Leistung leider noch nicht über 90 Minuten halten konnte. Dennoch Respekt unter diesen Vorzeichen vor der Einstellung der 13 (inkl. Ersatzkeeper Eßer als Stürmer) anwesenden Spieler. So soll es weitergehen!

Tore: 2x Benni Plönißen, Cally Kautz, Benny Schwer und ein Eigentor

Meisterschaft
23.9.2019

Kampf wird nicht belohnt

TuS II - JSG Erft 01 1:2 (1:0)

Unsere 2. Mannschaft wollte die Schmach der vergangenen Woche vergessen machen, hatte mit der JSG Erft 01 einen harten Brocken vor der Brust. Dennoch hatte man den Gegner in der Anfangsphase gut im Griff, abgesehen von ein paar wenigen Kontern passierte nicht viel und man war spielbestimmend. Dann die leider wohl spielentscheidende Szene, als Jan Hintzen zugegeben unnötigerweise dem Gegenspieler das Bein rausstellte. Dass der Schiedsrichter dann aber tatsächlich die rote Karte rausholte, damit hatte selbst der theatralisch schreiende Kapitän der Gäste nicht gerechnet. Fortan waren die Rollen klar und unser Team musste sich aufs Verteidigen einstellen. Doch es kam anders, denn Cally Kautz lief kurz darauf den letzten Mann an, bekam die Kugel und lupfte diese über den herauseilenden Keeper ins Netz. Pausenführung, die aufgrund der größeren Chancen auch in Ordnung ging. Nach dem Wechsel ließ man sich dann zu sehr reindrücken, doch Erft machte zunächst nichts aus seinem optischen Vorteil. Und so kam unser Team wieder ins Spiel und seinerseits zu Konterchancen, die allesamt leider ungenutzt blieben. Stattdessen kassierte man Mitte der zweiten Hälfte den Ausgleich und in der Nachspielzeit tatsächlich noch das 1:2, nachdem man kurz zuvor eine 3-gegen-1 Situation nicht nutzen konnte. Die letzte Ecke hätte ebenfalls noch den Ausgleich bringen können, wenn nicht müssen, doch die Kugel wollte nicht rein. Und so stand man am Ende nach hartem Kampf ohne den verdienten Punkt da. Doch auf die kämpferische Leistung kann man aufbauen, gerade im Hinblick aufs Derby kommende Woche in Füssenich heißt es nun: Kopf hochnehmen und weitermachen!

Tor: Cally Kautz
Rot: Jan Hintzen

Meisterschaft
16.9.2019

Schwarzer Sonntag

SW Stotzheim II - TuS II 7:1 (0:1)

Unsere Zweite blamierte sich bei der Reserve vom SW Stotzheim bis auf die Knochen. Konnte man im ersten Durchgang gegen den Aufsteiger noch das Spiel diktieren und durch einen Weitschuss von Cally Kautz in Führung gehen, auch wenn man durch etliche Nachlässigkeiten durchaus glücklich keinen Treffer kassierte, so brach man nach der Pause zusammen. Ein Fehlpass jagte den anderen und dem Gegner wurden die Tore regelrecht serviert. Dazu kam, dass man jegliches Aufbäumen vermissen ließ und einfach stehen blieb, um sicherzugehen, dass die Stotzheimer den Ball auch wirklich im Netz unterbringen. So musste die ärmste Sau auf dem Feld - Keeper Dennis Eßer - ganze 7x hinter sich greifen.
Dieses Spiel sollte man schnellstens vergessen, aber gleichzeitig erkennen, dass Anspruch und Wirklichkeit derzeit meilenweit auseinanderliegen. Die Leistung momentan reicht einfach nicht aus, um tatsächlich oben mitzuspielen, kommt dann noch eine Einstellung wie heute hinzu, spielt man in dieser Saison um den Klassenerhalt.

Tor: Cally Kautz

Meisterschaft
9.9.2019

Zweite siegt nach schwachem Regen-Spiel

TuS II – SF Wüschheim-Büllesheim 3:1 (0:1)

Unsere Zweite traf auf die Sportfreunde Wüschheim-Büllesheim, die bis dato ohne Punkt geblieben waren. Bei sinnflutartigem Regen schaute unsere Elf nicht schlecht, als nach vier Minuten der Ball im eigenen Tor klingelte. Eine vollkommen falsche Einstellung zum Spiel sorgten für etliche Fehler und Nachlässigkeiten, wodurch man im ersten Durchgang immer wieder in Konter lief. Dennoch war man schon deutlich überlegen und hätte in Form von Torsten Heß, Benni Plönißen oder Daniel Burkart den Spieß auch vor der Pause umdrehen müssen. Es passte zum Spielverlauf, das diese Großchancen kläglich vergeben wurden und man mit einem Rückstand in die Pause ging. Nach dem Wechsel blieb man dann konzentrierter und kam dann doch noch zu den verdienten Treffern. Zunächst gelang Torsten Heß nach zwei eher traurigen Versuchen im Durchgang eins das nicht mehr für möglich gehaltene Kopfballtor, ehe Benny Schwers Hereingabe mit Cally Kautz den richtigen Abnehmer fand. Wiederum Torsten Heß sorgte dann für das beruhigende 3:1, im Anschluss übertraf man sich wieder im Chancen vergeben und profitierte davon, dass der Schiedsrichter in der Nachspielzeit einen regulären Treffer aberkannte.
Ein dreckiger Sieg, nach dem aber am Ende keiner mehr fragt. Wichtig ist, dass die drei Punkte in Zülpich bleiben, nächste Woche muss man dann aber ein anderes Gesicht zeigen.

Tore: 2x Torsten Heß und Cally Kautz

Meisterschaft
2.9.2019

Zweite verliert ersten Härtetest

TuS II – BC Bliesheim II 0:2 (0:2)

Es war vorher schon klar, dass unsere Zweite ein ganz anderes Spiel erwarten würde als noch letzte Woche. Trotz personeller Armut fühlte man sich gut gewappnet, um dem Gast aus Bliesheim keinen Punkt mitzugeben. Und gegen eines der Topteams war man sicher nicht chancenlos, dennoch ließ man im Spiel nach vorne einiges zu wünschen übrig und versuchte es zu oft mit langen Bällen, die allesamt von der Bliesheimer Hintermannschaft abgefangen werden konnten. Auf der anderen Seite führte ein unnötiger Ballverlust auf der linken Abwehrseite zum ersten Gegentreffer, die Gäste spielten das schnell aus und Markus Strick hatte beim Schuss vom 16er keine Chance. Nun verlor man in der Defensive ein wenig den Faden und agierte insbesondere bei Standards grauenhaft. Und so standen nach einem Freistoß aus dem Halbfeld plötzlich drei Gästestürmer frei vor dem Tor, einmal konnte Strick noch halten, danach war er dann machtlos. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Nach dem Wechsel kamen unsere Jungs besser raus und zu ersten guten Gelegenheiten, doch meistens war der letzte Pass oder die Flanke zu ungenau. Auch wenn man mit der Zeit immer mehr Risiko ging, hielt der Bliesheimer Abwehrverbund meistens stand. Auf der anderen Seite konnte der Gast gegen Ende einige Konterchancen nicht nutzen, letztlich blieb es bei einer verdienten Niederlage, weil man offensiv zu wenig zeigte und in der Defensive eben die zwei Fehler mehr machte als der Gegner. Dennoch sollte man jetzt nicht zu pessimistisch in die Zukunft schauen, schließlich sind noch 22 Spiele zu gehen.

Meisterschaft
26.8.2019

Zweite schießt sich an die Tabellenspitze

SSV Lommersum – TuS II 1:7 (0:4)

Unsere 2. Mannschaft trat bei der Reserve des SSV Lommersum an, die jedoch im Sommer personell arge Verluste hinnehmen musste und daher fast komplett mit der letztjährigen dritten Mannschaft antrat. Dementsprechend machte unser Team von Beginn an das Spiel und ließ keine Zweifel aufkommen, dass man die drei Punkte mitnehmen will. Auch wenn man bei gefühlt 50 Grad oft das Tempo im Spiel vermissen ließ, fielen die Tore zwangsläufig. Bis zur Pause waren Jan Hintzen (2x), Cally Kautz und Nico Woywod erfolgreich und das Spiel damit quasi entschieden. Leider präsentierte man sich nach der Halbzeit und mehreren Auswechslungen auch entsprechend und ließ Lommersum so ins Spiel kommen. In den ersten 20 Minuten nach der Pause hätte es gut und gerne 2-3 x klingeln können im Gehäuse von Keeper Dennis Eßer, anschließend bekam man sich wieder zusammengerissen und konterte zumindest dreimal noch gut. Erneut Woywod und zweimal der eingewechselte Daniel Burkart sorgten für den 7:1 Endstand, wobei die Heimelf zwischendurch zum verdienten, wenn auch in der Entstehung glücklichen, Ehrentreffer kam. Trotz zig vergenener Chancen unserer Truppe geht das Ergebnis so von der Höhe mehr als in Ordnung.
Damit setzt man sich direkt zu Saisonbeginn an die Tabellenspitze, sollte sich davon aber nicht blenden lassen und sich bewusst sein, dass man gerade mit der Leistung im zweiten Durchgang schon in der nächsten Woche keinen Blumentopf gewinnen wird. Denn dann gastiert der Aufstiegskandidat aus Bliesheim an der Blayer Straße.

Tore: 2x Jan Hintzen, 2x Nico Woywod, 2x Daniel Burkart und Cally Kautz

19.7.2019

2. Mannschaft stellt sich neu auf

Mittlerweile haben unsere beiden Teams die Vorbereitung auf die Saison aufgenommen und schwitzen fleißig. Neben vielen Einheiten kann man unsere Teams auch bei verschiedenen Freundschaftsspielen oder Sportwochen begutachten.

Zu diesem Anlass wollen wir euch hier auch die Neuerungen im Kader unserer 2. Mannschaft präsentieren. Denn neben Neu-Trainer Sascha Hillger, der sich in der kommenden Spielzeit durchaus auch auf den Platz verirren könnte, stehen ab sofort 9 neue Gesichter auf dem Trainingsplatz.

Aus dem Kader der Ersten kommen wie bereits angekündigt mit Lukas Brüggen, Daniel Burkart, Basti Hintzen, Cally Kautz und Matze Brzozowski fünf Spieler, die bereits in der Vergangenheit aushilfsweise frische Kreisligaluft geschnuppert haben und dabei scheinbar auf den Geschmack gekommen sind.
Dazu kommen drei Spieler, die man aus Nachbarvereinen kennt, die im vergangenen Jahr aber nicht aktiv im Spielbetrieb waren. Jakob Raudszus und Naresh Jeyasegaran kennt man jeweils aus Bessenich und Füssenich und können in Abwehr und Mittelfeld agieren. Gespannt sein kann man auf Leon Wolf, der ebenfalls einst in Bessenich kickte. Der A-Jugend Bundesligaspieler hat sicherlich enormes Potenzial, muss aber nach 2-jähriger Pause sicher Geduld beweisen, bis er zu alter Stärke findet.
Abgerundet wird die Reihe von Jugendspieler Abu Turan, der seine Stärken auf der Außenbahn hat.

Dem gegenüber stehen vier Abgänge. Stefan Pohl folgt Ex-Coach Frank Schütt nach Nemmenich, dazu zog es auch Eric Klingelhöfer, Flo Diefenthal und Bene Schmitz zu etwaigen Vereinen. Auf diesem Wege danke an euch für den Einsatz und viel Erfolg beim neuen Club!