1. Mannschaft

Bezirksliga – Staffel 3
Trainer

Jörg Schulz

Co-Trainer

Torsten Lewin

Betreuer

Thomas Heyn

Trainingszeiten
Di. + Do.

19:30 – 21:00

Neuigkeiten & Spielberichte

30.10.2020
Meisterschaft

Kantersieg gegen den Liga-Neuling

TuS Chlodwig Zülpich 1896 - Hambacher Spielverein 10:0 (6:0)

10:0 hieß es nach 90 Heimspiel-Minuten am vergangenen Sonntag in Zülpich.

Nach einer schwachen Vorstellung am vorherigen Spieltag beim Tabellenführer SV Kurdistan ging bereits unterhalb der Woche bei den Trainingseinheiten ein Ruck durch die Mannschaft. Die Trainer haben Fehler der Mannschaft angesprochen, mit einzelnen Spielern diskutiert und Kritik gezielt angebracht. Die Qualität und Intensität im Training zeigte, dass Schulz und Lewin die Mannschaft richtig angepackt haben.
Dazu kam die Verpflichtung von Benny Wiedenau, der direkt voll dabei war und eine sofortige Verstärkung für die Truppe ist.

Gleich ab der ersten Minute gegen den Hambacher Spielverein 1919 zeigte unser Team, dass dieses Spiel nur einen Sieger hervorbringen kann.
Der Startschuss für den folgenden Torreigen war ein Eigentor der Gästemannschaft. Daraufhin kombinierte unsere Mannschaft sich ein ums andere Mal vor das gegnerische Tor.
So traf David Sasse in der 15. Minute zum 2:0. Technisch guter Abschluss nach super Spielzug.

Darauf folgten zwei Traumtore von Alexander Ems. Nach schöner Flanke von Marius Lepartz tauchte "Air" Ems im Strafraum, stand förmlich in der Luft auf und köpfte das Leder in den Winkel. (19. Minute).
Nur knapp zehn Minuten später (28.) war es wieder Ems, der den Ball nach Vorlage von Sasse mit dem linken Außenrist erneut in den Knick zimmerte.

Marco Podolski (37.) und Marius Lepartz (44.) erhöhten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 6:0.

Absolut zurecht finden sich alle bisher genannten Akteure in der FuPa 11 des Spieltages wieder!

Nach der Halbzeit wurde da weitergemacht wo man aufgehört hatte!

Der Hambacher SV gab sich nicht auf, fand jedoch keine Mittel das Kombinationsspiel unserer Truppe zu unterbinden.

Durch Tore von Sasse (49.), Podolski (55.), Hohn (69.) und abschließend nochmal Sasse (90.) endete das Spiel mit 10:0!

Ein weiteres Highlight ist das FairPlay eines Hambacher Spieler, der nach Elfmeterpfiff des Schiedsrichters zugab, nicht gefoult worden zu sein, sodass der Schiedsrichter seine Entscheidung revidierte! Hut ab!

Tore: 1:0 Eigentor (4.), 2:0 David Sasse (15.), 3:0 Alexander Ems (19.), 4:0 Alexander Ems (28.), 5:0 Marco Podolski (37.), 6:0 Marius Lepartz (44.), 7:0 David Sasse (49.), 8:0 Marco Podolski (55.), 9:0 Jonas Hohn (69.), 10:0 David Sasse (90.)

TuS Chlodwig Zülpich 1896: Robin Metternich, Mika Jensen, Dustin Oellers, Alexander Ems, Marius Lepartz (71. Devin Nickisch), Benjamin Wiedenau (65. Nico Jensen), Jakob Fischer (73. Christopher Bellstädt), Jonas Hohn, Simon Sanduljak, Marco Podolski (70. Daniel Burkart), David Sasse - Trainer: Jörg Schulz - Trainer: Thorsten Lewin

Hambacher Spielverein: Heinz-Peter Görres, Niklas Bongartz (58. Niclas Kanters), Thomas Bößem, Nils Herzogenrath, Alessandro Sgro (46. Andreas Peters), Moritz Wolff (63. Jonas Drautmann), Christian Böhme (78. Andreas Görres), Yannic Schröder, Carl Pithan, Jonas Hamacher, Jonas Ritz - Trainer: Jörg Crumbach

Schiedsrichter: Christian Müller - Zuschauer: 100

22.10.2020

Verstärkung für den TuS Chlodwig Zülpich

Verstärkung für den TuS Chlodwig Zülpich

Der TuS Chlodwig Zülpich freut sich bekannt geben zu dürfen, dass Benny Wiedenau seine fußballerische Zukunft in unserem Verein sieht.

Nach dem Rückzug der Landesligamannschaft des TSC Euskirchen entschied sich Wiedenau trotz vieler Angebote - auch höherklassiger Vereine - für Zülpich.

"Das familiäre Umfeld, die intakte Mannschaft, der Teamgeist und die sehr gute Vereinsstruktur haben mir die Entscheidung leicht gemacht. Außerdem ist Thorsten Lewin ein guter Freund, der schon mehrere Male versucht hat mich nach Zülpich zu holen." so Wiedenau.

Benny Wiedenau trainiert bereits mit der Mannschaft und ist sofort spielberechtigt.

19.10.2020
Meisterschaft

Auswärtsniederlage beim Tabellenführer

SV Kurdistan - TuS Zülpich 3:0 (1:0)

Gerne hätten wir den Spielbericht mit einer anderen Überschrift begonnen, doch so war es leider. Am gestrigen Sonntag blieb unsere 1. Mannschaft gegen einen starken Tabellenführer chancenlos.

Der SV Kurdistan Düren e.V. war von Anfang an spielerisch und taktisch überlegen. Unserer Truppe merkte man eine gewisse Unsicherheit oder Nervosität an, die sonst so noch nicht zu sehen war. Vielleicht hatte man sich selbst etwas zu viel Druck gemacht.

In einem größtenteils sehr fairen Spiel fanden unsere Jungs nur schwer in die Zweikämpfe und folglich konnte man wenig Druck aufbauen und kaum Bälle erobern. Die Arbeit gegen den Ball kostete viel Kraft, sodass im eigenen Ballbesitz häufig die Konzentration und Kreativität fehlte um selbst gefährlich zu werden.

Um in diesem Spiel Punkte zu entführen, hätten alle Spieler bei 100% sein müssen! So war es einzig unser Schlussmann Robin Metternich, der uns mit starken Paraden vor einer höheren Niederlage bewahrte.

Mit 2 Punkten aus den letzten drei Spielen ist man nun auf dem harten Boden der Tatsachen angekommen. Der direkte Anschluss an die Spitzengruppe ist vorerst dahin. Nun wird das Spiel aufgearbeitet und an den richtigen Stellschrauben gedreht um erstarkt aus dieser Niederlage hervorzugehen.

Danke an alle Zuschauer die uns begleitet haben!

16.10.2020
Meisterschaft

Moralischer Sieger gegen den Tabellenführer

TuS Zülpich - TuS Langerwehe 1:1 (0:0)

"Fünf bis zehn Minuten länger, dann ....", so die einstimmige Meinung von Zuschauern, Spielern und Verantwortlichen. Aber fangen wir vorne an...

Am vergangenen Sonntag (11. Oktober) traf unsere 1. Mannschaft auf heimischen Platz auf den Tabellenführer aus Langerwehe. Dass der Gegner zurecht da oben steht zeigten sie von Anfang an. Taktisch sehr gut ausgerichtet und jeder Spieler technisch versiert. Doch auch unsere Jungs waren von Anfang an gut im Spiel und heiß auf 3 Punkte.

Beide Mannschaften überzeugten mit einer sehr starken Defensivarbeit, wodurch die Zuschauer auf der sehr gut gefüllten Zülpicher Sportanlage dementsprechend wenig klare Torchancen zu sehen bekamen. Das soll jedoch nicht heißen, dass das Spiel langweilig war. Im Gegenteil!

So ging es mit einem Spielstand von 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war es das Team aus Langerwehe, das etwas besser ins Spiel kam. Unser Team ließ jedoch bis zur 68. Minute nichts zu, doch dann wurde ein schon eroberter Ball nicht gut geklärt und landete beim Gegner. Der musste vorm Tor nur noch querlegen und aus gut fünf Metern einschieben. Sehr ärgerlich für unser Team, aber zu diesem Zeitpunkt die verdiente Führung für Langerwehe.

Scheinbar war das Gegentor genau der Wachrüttler, den die Jungs vom Trainerteam Schulz und Lewin gebraucht haben. Von da an drückte nur noch eine Mannschaft aufs Tor - Zülpich!

Nachdem jedoch eine gute und eine hundertprozentige Chance vergeben wurden, wären schon fast Zweifel aufgekommen. Doch diese Zweifel zerschmetterte Marcel Blum in der 85. Minute mit einer überragenden Szene.
Blum wurde auf außen angespielt und nahm den Ball gut mit in den 16er, wo er mit Kampf und Willen zwei Gegenspieler alt aussehen ließ und den Ball aus kürzester Distanz ins gegnerische Gehäuse nagelte! Der verdiente Ausgleich und Jubel pur in Zülpich!

Doch angetrieben von dieser Aktion und den anfeuernden Fans im Rücken, drückte unser Team nun noch auf den Siegtreffer. Den verhinderte jedoch der Schlusspfiff.

"Fünf bis zehn Minuten länger, dann gehen wir als Sieger vom Platz!" Schön wäre es gewesen, aber das Unentschieden ist die gerechte Punkteteilung.

Positiv zu erwähnen bleibt noch die gute Leistung der Schiedsrichter und das sehr faire Spiel!

Danke an alle Zuschauer für die tolle Unterstützung.

Tore:

0:1 Yannic Fischer (68.)

1:1 Marcel Blum (85.)

Aufstellung:

Robin Metternich – Alexander Ems, Dustin Oellers, Georg Salmon – Jonas Hohn,Marius Lepartz (60. David Kotter), Marco Podolski (65. Robin Ritz), SimonSanduljak (71. Mika Jensen), Jakob Fischer (80. Nico Jensen) – David Sasse,Marcel Blum

4.10.2020
Meisterschaft

Unentschieden gegen den Tabellennachbarn

RW Ahrem - TuS Zülpich 1:1 (1:0)

Vergangenen Sonntag kam es zum Duell gegen das Team aus Ahrem. Bis zu diesem Tag war man Nachbar in der Tabelle. Unsere Truppe auf Platz 3, gefolgt von RW Ahrem auf Platz 4.

Taktisch gut eingestellt auf Gegner und den schwierig zu bespielenden Rasenplatz war die Partie in großen Teilen recht ausgeglichen. Unsere Truppe hatte die spielerisch bessere Veranlagung und versuchte den Ball klar in den Fuß zu spielen, während unser Gegner sein Glück in langen Bällen suchte. Dadurch kam es häufig zu Einwürfen Nähe Eckfahne. Zum Vorteil für Ahrem, die durch lange Einwürfe direkt vors Tor jedes Mal gefährlich wurden. So kam es auch, dass nach genau so einer Situation der Ball vor die Füße des Gegners fiel und dessen Schuss mit der Hacke abgefälscht in unserem Tor landete.

Mit diesem unglücklichen Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Fest entschlossen das Spiel noch rumzureißen war unser Team nun etwas überlegen. Nach einer Flanke in Ahrems 16m-Raum wollten Capitano Oellers und Ahrems Torhüter beide zum Ball, was jedoch nur unserem Spielführer gelang. Die Hände des Torhüters landeten in Dustin Oellers Gesicht. Unglücklich, aber klarer Elfmeter für Zülpich. David Sasse verwandelte eiskalt und freute sich über seinen 8. Saisontreffer im 5. Spiel.

Der immer schwerer zu bespielenden Rasenplatz ließ für beide Mannschaften kaum Kombinationsspiel zu, was unseren Jungs eine Ihrer Stärken beraubt, und so kam es zu vielen langen Bällen von 16er zu 16er. Torchancen waren Mangelware. Eine verrutschte Flanke die immer länger wurde und an der Latte des Ahremer Tor landete war die gefährlichste Szene für unser Team. Ahrem wurde durch Standards gefährlich.

Das Spiel gab jedoch nicht mehr her und endete 1:1 unentschieden. Ein Punkt mit dem man am Ende gegen diesen Gegner auf diesem Platz zufrieden sein kann.

In den folgenden Partien gilt es noch ein paar Prozent drauf zu legen um zuerst dem neuen Tabellenführer Langerwehe und darauf dem jetzigen Tabellenzweiten Kurdistan die Punkte zu klauen!

Danke an die zahlreichen mitgereisten Fans. Wir sehen uns am Sonntag wieder zum Heimspiel!

27.9.2020
Meisterschaft

Heimpleite gegen Mechernich

TuS Zülpich - TuS Mechernich 2:4 (1:2)

Heimpleite gegen Mechernich

Unsere 1. Mannschaft musste am Sonntag die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Gegen sehr effiziente Mechernicher setzte es eine 2:4 Heimniederlage.

Eigentlich hatte man das Gefühl, dass unsere Truppe von Beginn an gut im Spiel war, auch wenn man spüren konnte, dass Mechernich jederzeit mit Nadelstichen gefährlich ist. So kam es dann auch in der 17. Minute, als Lebert nach einem langen Ball nur noch unseren Torwart vor sich hatte und zum 1:0 einschob.

Bereits zehn Minuten später war es David Sasse mit einem platzierten Schuss aus gut 25 Metern zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel war daraufhin ausgeglichen, hätte jedoch durch die deutlich klareren Chancen für unsere Jungs in eine andere Richtung gehen müssen. Aber wie sagt man so schön... "wenn man die Dinger vorne nicht macht..."

So kam es dann auch, als der Schiedsrichter nach einem üblichen Zweikampf bei einer Ecke auf die Idee kam und auf den Elfmeterpunkt zeigte. Beaujean verwandelte sicher in der 34. Minute. So ging es in die Halbzeit

Die zweite Halbzeit war recht ausgeglichen, auch wenn unser Team etwas mehr Druck ausübte, aufgrund des Rückstandes. Mechernich bekam dadurch Platz für Konter und konnte in Person von Lengersdorf auf 3:1 erhöhen, 64. Minute.

Sasse verkürzte in der 73. Minute noch einmal auf 2:3, ehe Georgi in der 76. Minute mit dem 4:2 den Deckel drauf machte.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man zuhause einfach keine 4 Tore fangen darf und daran wird gearbeitet. Man hat dem Gegner zu viel angeboten. Im Gegenzug haben wir deren Angebote nicht genutzt. Also muss auch bei der Chancenverwertung nachgebessert werden. Eine Niederlage aus der wir lernen werden.

Genug zu tun für die nächsten schwierigen Spiele!

Glückwunsch an das Team aus Mechernich.

21.9.2020
Meisterschaft

Dritter Sieg im dritten Spiel

SG Voreifel - TuS Zülpich 2:4 (1:2)

Vergangenen Sonntag bestritt unsere 1. Mannschaft das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen die SG Voreifel.

Das Team von Trainer Schulz und Lewin konnte dieses Mal wieder ihren lange verletzten Capitano Dustin Oellers einsetzen, wenn auch nicht von Beginn an.

Dafür lief mit Tim Schmitz ein ebenfalls lange verletzter Leistungsträger in der Startelf auf.

Unser Team legte gut los und zeigte gleich zu Beginn in welche Richtung es gehen sollte - in die Offensive!

Das ging sehr gut auf und schnell stand die 2:0 Führung auf zülpicher Seite. David Kotter durch 11m in der 6. und David Sasse durch Kopfballtor in der 12. Minute. Demnach war das Spiel eigentlich voll unter Kontrolle ehe eine unglückliche Abwehraktion nach einem harmlosen Freistoß des Gegners den Ball vor die Füße des Voreifeler Macherey fallen ließ, der so zum Anschlusstreffer einschieben konnte. Das Spiel wurde daraufhin etwas ausgeglichener, ging aber ohne weiter Tore in die Halbzeit.

Gleich zu Beginn der 2. der Halbzeit (46.) war es wiederum David Kotter, der durch einen sehenswerten Schuss den alten Toreabstand wiederherstellen konnte.

In der 62. Minute sah der Schiedsrichter dann ein Foul an einem Spieler der SG im Strafraum und zeigte auf den 11m Punkt. Elfmeter Marke "kann man pfeifen.... Muss man nicht". So stand es plötzlich wieder 3:2 ohne eigentlich wirklich Chancen der Gegner zugelassen zu haben.

Die Partie wurde sehr intensiv und Voreifel schmiss alles nach vorne um einen Punkt zu retten. Das lieferte unserer Offensive den Platz für Konter. Die herausgespielten Chancen führten jedoch lange Zeit nicht zum Torerfolg. Sei es aufgrund fehlender Konzentration und Genauigkeit im Abschluss oder aufgrund des stark reagierenden Schlussmann David Schleifer. Schleifer, der viele Jahre unser Trikot getragen hatte, hielt sein neues Team lange mit starken Paraden im Spiel.

Letztlich konnte Marius Lepartz doch noch einen Konter erfolgreich abschließen und den Sack zu machen. So lautete das Endergebnis 4:2

Insgesamt verdiente 3 Punkte für das bessere Team. Es wurde versucht Fußball zu spielen, was auf diesem Sportplatz eigentlich nicht mehr möglich ist! Trotzdem fängt man zwei Gegentore "aus dem Nichts". Daran kann man arbeiten. Dennoch ist es so... 3 Spiele - 3 SIEGE - 16:4 Tore - TABELLENFÜHRER, zusammen mit Kurdistan, die ebenfalls 4:2 gewinnen konnten

13.9.2020
Meisterschaft

Saisoneröffnung in Zülpich - mit Sonnenschein und Torregen!

TuS Zülpich - Hilal Maroc Bergheim 4:1

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing unsere 1. Mannschaft das Team von Hilal Maroc Bergheim. Mit einem 8:1 Auswärtssieg gegen Welldorf Güsten ging das Team von Trainer Jörg Schulz und seinem Kollegen Thorsten Lewin durchaus selbstbewusst in die Partie, ohne dabei zu vergessen, dass Hilal Maroc eine sehr gute, spielstarke Truppe ist.

Bei strahlendem Sonnenschein und einer vollen, neu errichteten, Zuschauerterrasse, konnten zuvor sowohl die A-Jugend als auch unsere 2. Mannschaft torreiche und klare Siege einfahren. Dem sollte das Team der Ersten in nichts nachstehen...

Direkt nach Anpfiff legten unsere Jungs den Schalter auf Vollgas und überrannten die Gäste aus Bergheim mit starkem Spiel gegen den Ball und schnellem Kombinationsspiel nach vorne. Nach drei Minuten musste Gästekeeper Stehling das erste mal den Ball hinter sich aus dem Netz fischen. Jonas Hohn hatte die letzte Konsequenz im 16er und drosch den Ball in die Maschen.
Drei Minuten später klingelte es wieder im gegnerischen Gehäuse. Der Ball lief sauber durch unsere Reihen und Devin Nickisch vollendete mit seinem 3. Saisontor zur 2:0 Führung.

Sichtlich angekratzt vom Zülpicher Expresszug der Sie gerade sprichwörtlich überrollt hatte, versuchten die Gäste etwas Ordnung ins Spiel zu bekommen, doch das Zepter blieb in Zülpicher Hand. Die Folge: das 3:0 durch Foulelfmeter in der 30. Minute. Torschütze David Sasse. Sein 4. Saisontor

Leider musste in dieser Spielphase einer unserer Spieler verletzt vom Platz und ins Krankenhaus. Devin Nickisch viel nach einem Zweikampf auf die Schulter und musste das Spiel beenden. Sehr bitter, denn bis dahin war er der beste Mann auf dem Platz. Wir hoffen nun, dass Devin nicht zu lange ausfällt - Gute Besserung!

Die Mannschaft war dementsprechend geschockt - hörte aber nicht auf guten Fußball zu spielen. Noch vor der Pause konnte Marcel Blum, nach wunderschöner Kombination über die linke Außenbahn, den Ball durch die Beine des Bergheimer Schlussmann (Klingeling €€€) ins Tor einschieben.

So ging es in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte konnte dann leider nicht an die erste anknüpfen. Das Spiel war nun sehr zerfahren und so waren es eher Fouls und Nickeligkeiten die die zweite Hälfte prägten. So kam es auch dazu, dass Hilal Maroc in der Nachspielzeit durch einen Elfmeter noch zum Ehrentreffer kam.

Zusammenfassend eine sehr starke erste Halbzeit unserer Truppe, nach der das Spiel eigentlich recht früh entscheiden war.

Volle Punkteausbeute - 12:2 Tore - Tabellenführung (weiterhin geteilt mit Kurdistan, die auch 4:1 gewinnen konnten 😑)

6.9.2020
Meisterschaft

Torfestival zum Saisonauftakt!

GW Welldorf Güsten - TuS Zülpich 1:8 (1:2)

Mit einem 8:1 Auswärtssieg hat das Team von Trainergespann Schulz und Lewin einen Auftakt nach Maß abgeliefert.

Nach dem Pokalaus unter der Woche ging unsere Truppe heute fast unverändert in die Partie - einzig auf der Torwart Position startete Metternich für Becker. Unverändert galt jedoch nicht für Einstellung und Motivation, denn die waren heute spürbar besser.

Nach einer etwas ungeordneten Anfangsphase konnten die Gastgeber sogar in Führung gehen. Ein Ballverlust nach eigenem Einwurf verhalf Welldorf-Güsten zum Treffer in der 16. Minute. Danach packten unsere Jungs jedoch noch ein paar Prozent drauf und konnten noch vorm Pausenpfiff durch schön herausgespielte Tore von Sasse (1:1) und Nikisch (2:1) in Führung gehen. Ein direkt verwandelter Freistoß von unserem Torjäger DS14 wurde vom nicht immer ganz sicheren Schiri zurück gepfiffen, da er das Spiel nach einem gelbwürdigen Foul noch nicht freigegeben hatte.

In der zweiten Hälfte spielte sich unser Team teilweise in einen Rausch. Hinten stand die Abwehr felsenfest und auch das Mittelfeld eroberte Ball um Ball. Jeder half dem anderen und so war man gegen den Ball immer in Überzahl. Nach vorne ging es mit schnellen und sehr ansehnlichen Spielzügen in und an den Strafraum der Gegner. Tiki taka in rot und weiß ❤️🤍 Absolut folgerichtig klingelte es das ein und andere Mal im Kasten der Hausherren. Nickisch (48.), Sasse (50., 64.), Sanduljak (77.), Bellstädt (85.) und Blum (90.) sorgten mit ihren Treffern für den 8:1 Endstand.

Unser Team steht nun an der Tabellenspitze - muss sich diesen Platz jedoch mit SV Kurdistan teilen, die ebenfalls einen 8:1 Sieg feiern konnten.

So kann es weitergehen!

Vielen Dank an alle Fans die uns beim Auswärtsspiel unterstützt haben.

Nächsten Sonntag feiern wir dann Saisonauftakt in Zülpich!

3.9.2020
Pokal

Titelverteidiger scheidet im Achtelfinale aus

JSG Erft 01 - TuS Zülpich 2:1(1:1, 1:0)

Unsere erste Mannschaft hat sich am gestrigen Abend aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb verabschiedet. Gegen die JSG Erft 01 unterlag man nach Verlängerung 2:1 (1:0, 1:1).

Zwar war man über weite Strecken spielbestimmend, konnte aber gegen einen tiefstehenden und bissigen Gegner kein Kapital aus dieser Überlegenheit schlagen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit geriet man in Rückstand und lief diesem fortan hinterher. Erst in der Schlussphase erhöhte man den Druck und wurde spürbar gefährlicher. So war es Joker Bellstädt, der den TuS in der 88. Minute nach einer Kotter-Ecke in die Verlängerung rettete.

In dieser zeigte sich dann ein ähnliches Bild, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Und so entschied letztendlich ein unglücklicher Handelfmeter das Spiel zu unseren Ungunsten.

Tor:

Christopher Bellstädt