4.10.2022
Senioren
Meisterschaft

Sieg im Spitzenspiel

TuS Zülpich - SF WüBü 5:1

Dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit schlägt unsere Zweite den Verfolger aus Wüschheim-Büllesheim mit 5:1 und behält weiter die weiße Weste.

Mit Ausnahme der verletzten Seeberger und Hack konnte Coach Sasse, der heute ohne den urlaubenden Daniel Tendler auskommen musste, aus dem Vollen schöpfen. Dementsprechend groß war der Support an der Seite, der die Spieler über 90 Minuten mega pushte. Im ersten Durchgang beschränkten sich unsere Jungs vorwiegend auf die Defensivarbeit, standen gegen die schnellen Gäste sicher und kompakt, sodass Wüschheim kaum ins gewohnte Kombinationsspiel kam und viel mit langen Bällen agierte. Die konnte man in der Regel entschärfen, schaffte es aber auf der anderen Seite selbst auch selten, den Ball über mehrere Stationen laufen zu lassen und machte es dem Gegner gleich. So gab es auf beiden Seiten zwar ein paar vielversprechende Angriffe, Chancen blieben aber Mangelware und so ging es torlos in die Pause.

Das änderte sich nach dem Wechsel abrupt. Unsere Elf wurde mutiger und wurde prompt belohnt. Nach einem Standard war es Jan Hintzen, der zur Führung abstauben konnte. Jetzt hatte man den Gegner im Griff und war spielbestimmend. Doch genau in diese Phase schlug der Gast zurück. Zunächst verpasste Sasse freistehend das 2:0, kurz darauf glich Wüschheim nach einem langen Einwurf ebenfalls per Abstauber aus. Doch der TuS ließ sich davon nicht beeindrucken und blieb am Drücker. Per Kopf sorgte David nach Einwurf Kutscheruk für den alten Vorsprung und die Führung ließen sich die Jungs nicht mehr nehmen. Seppel Zaun konterte zum 3:1, danach war der Bann gebrochen. Sasse mit einem Doppelschlag erst per Gewaltschuss und kurz vor dem Abpfiff nochmal mit dem Kopf und das Spiel war entschieden.

So konnte man gegen einen vor allem in der ersten Halbzeit starken Gegner auf beeindruckende Art die Tabellenführung verteidigen und grüßt jetzt sogar mit 5 Punkten Vorsprung vom Platz an der Sonne.

Dementsprechend groß war die Freunde nach Abpfiff. Das Kirmesbier im Anschluss hatte man sich also redlich verdient. Jetzt sind erst einmal zwei spielfreie Sonntage, bevor es zum Aufeinandertreffen mit Ex-Coach Hillger nach Billig geht. In der Zwischenzeit testet unser Team gegen zwei starke A-Ligisten. Nächsten Mittwoch empfängt man die JSG Erft 01, am Mittwoch darauf die Truppe aus Golbach.