13.9.2021
Senioren
Meisterschaft

1. Mannschaft mit drittem Sieg in Folge

TuS Zülpich - SV Frauenberg 2:1

Nachdem der Kader am Wochenende zuvor doch recht ausgedünnt war, kehrten einige Spieler gegen den SV Frauenberg wieder zurück. Unter anderem Torjäger David Sasse - und das sollte sich auszahlen.

Ziel war es früh zu pressen, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und somit dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. So sollte sich das Team von Co-Trainer Thorsten Lewin, der dieses mal ohne Coach Jörg Schulz (Urlaub - grüße gehen raus) das Team leitete, viele Spielanteile und Chancen erarbeiten. Doch auch der SV Frauenberg hatte einen klaren Matchplan - durch Konter gefährlich werden - und das setzen sie sehr gut um. Die erste große Chance des Spiels hatten die Frauenberger, doch Captain Oellers rettet auf der Linie. Ein Weckruf für unsere Truppe, die dadurch deutlich besser ins Spiel kam und in der 28. Minute fast das 1:0 durch einen super Schuss von Benny Wiedenau feiern durfte. Aber eben nur fast! Der gegnerische Torhüter kratzte das Leder aus dem Knick. Tolle Parade. Doch bei der anschließenden Ecke in der 29. Minute war auch der Goalie nach dem Kopfball von David Sasse machtlos. 1:0 für die Hausherren.

Die taktische Vorgabe nach der Führung - Spiel kontrollieren und Ball in den eigenen Reihen halten- funktionierte nur mittelprächtig. Denn nur vier Minuten später kamen die Frauenberger, ebenfalls durch Kopfball nach einer Ecke, zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit erhöhte unser Team etwas den Druck und erspielte sich einige Chancen. Doch dabei wurde auch oft die Absicherung hinten vernachlässigt, wodurch der Gegner aus Frauenberg immer wieder gefährlich kontern konnte.

In der 53. Minute ließ eine starke Kombination, mit one-touch Fußball über mehrere Stationen, den Ball bei unserem Torjäger mit der Rückennummer 14 landen, der eiskalt einschoss - 2:1 durch David Sasse. Um ein Haar hätte DS14 noch weitere Treffer nachgelegt, doch entweder scheiterte er am Aluminium oder am glänzend aufgelegten Goalie aus Frauenberg. In der 86. Minute dann endlich das 3:1 nach Kopfball von David Sasse. Denkste! Der Schiedsrichter entschied auf Abseits...ob das nach Prüfung des VAR standgehalten hätte darf bezweifelt werden!

Und wie heißt es so schön ...?!..."wenn man die Dinger vorne nicht macht..."

Natürlich versuchten die Jungs aus Frauenberg nun alles um zumindest einen Punkt zu entführen. Mit guten Kontern erspielte sich der Gast noch einige gute Chancen. Doch zum Glück war nicht nur ein Torwart an diesem Tag in Topform. Kurz vor Schluss hält unser Schlussmann Robin Metternich - oder war es vielleicht Manuel Neuer? - die Doppelchance der Frauenberger zwei mal "weltklasse" (Zitat Fupa Liveticker) und sichert seinem Team drei wichtige Punkte!

Fazit: Ein verdienter Sieger der höher hätte gewinnen können, aber am Ende auch nicht meckern dürfte wenn man nur Unentschieden spielt! Die Truppe aus Frauenberg war der erwartet gute Gegner und schenkte im Derby nichts her. In dieser Form wird Frauenberg früh den Klassenerhalt feiern.

Unser Team hat über viele Strecken des Spiels überzeugt und teilweise starke Kombinationen gezeigt. Man kann sehen, dass man immer mehr zusammenfindet.

Danke an alle Zuschauer und Besucher die an diesem langen Fußball-Sonntag den Weg zu uns gefunden haben!