11.10.2020
Jugend
Meisterschaft

U18 stößt erstmals an ihre Grenzen

Bliesheimer BC - TuS Chlodwig Zülpich 5:0 (2:0)

Unsere U18-Junioren hatten im letzten Hinrundenspiel der Herbstqualifikation mit der U19 aus Bliesheim gewiss den schwersten Gegner vor der Brust. Und tatsächlich stieß die Truppe von Torsten Beulen und Stephan Schmitz in diesem Auswärtsspiel - trotz einer phasenweise guten Vorstellung - erstmals an ihre Grenzen.

Knapp 19 Stunden nach dem U17-Spiel in Euskirchen waren sieben Spieler, die schon tags zuvor teilweise über die volle Distanz gegangen waren, erneut gefordert. Dass das an die Substanz geht, wurde mit fortlaufender Spielzeit in dieser Partie deutlich. Zumal uns der Gegner auch kaum Ruhepausen gönnte. Nur selten gelang es uns, den Bliesheimern unser Spiel aufzuzwingen. Stattdessen spielten sie mit uns dank guter und kluger Ballzirkulation ein wenig „Hase und Igel“. Jedenfalls mussten wir viel zu häufig dem Ball hinterher rennen, was natürlich noch einmal zusätzlich Kraft kostete.

Um es auf den Punkt zu bringen: Wir trafen in Bliesheim auf einen Gegner, der ganz einfach besser war und dem zudem in den entscheidenden Momenten die Treffer gelangen. Ob es anders gelaufen wäre, wenn wir 15 frische und ausgeruhte Spieler hätten aufbieten können, ist fraglich. Der BBC hat hier - das muss man neidlos anerkennen - eine sehr ausgeglichene und klug spielende Truppe beisammen. Dennoch muss man unseren Jungs ein Kompliment machen, denn bis zum Ende wollten sie sich nicht in ihr Schicksal ergeben, und wenn wir direkt nach der Pause ein wenig mehr Glück im Abschluss gehabt hätten, wäre es vielleicht sogar noch einmal spannende geworden.

Die Niederlage geht letztendlich mehr als in Ordnung, auch wenn wir vielleicht einen Treffer verdient gehabt hätten. Und wir können damit gut leben! Besonders erwähnenswert: Es ist toll, dass ein solches Spiel, das ja laut Tabelle ein echtes Spitzenspiel war, weitestgehend ohne Störgeräusche und Unsportlichkeiten ausgekommen ist - ohne angesetzten Schiedsrichter. Das haben wir in dieser Saison auch schon - trotz Schiedsrichter - anders erlebt.

Für die U18 ist die Hinrunde damit beendet und es steht fest, dass sie auf dem zweiten Platz bleiben wird. Das war angesichts des Altersschnitts der Truppe und der Doppelbelastung für einen Großteil der Jungs nicht zwingend zu erwarten, und deshalb sind wir mit dem bislang Erreichten mehr als zufrieden.

Torfolge:

1:0  --- (08.)

2:0  --- (29.)

3:0  --- (58.)

4:0  --- (67.)

5:0  --- (82.)


Aufstellung:

Jason Strohbach (TW) - Sebastian Witting, Gerrit Heller (ab 35. Henrik Uhlenbroch), Elvir Qizmolli, Yves Fepessi, Maurice Esser (ab 46. Marvin Burau) - Ben Cramer (ab 33. Antonio Ianni), Fabian Schmitz - Manuel Simons - Yannick Tadajewski (ab 46. David Hilbers), David Beulen